Sicherheitshinweise

Allgemeines:

Alle Motorräder müssen in einem technisch einwandfreien Zustand sein. Es dürfen nur ein Enduroauspuff oder eine leise Nachrüstanlage verwendet werden.
Es gibt keine technische Abnahme vor Ort, jedoch werden stichprobenartige Kontrollen durchgeführt. Sollte ein Motorrad zu laut sein, technische Mängel oder andere Auffälligkeiten aufweisen, wird dieses aus dem Rennen genommen.

Umweltschutz

Im Fahrerlager ist eine Umweltmatte erwünscht! Bei Servicearbeiten im Fahrerlager, bei denen Sprit oder Öl austreten kann, ist eine flüssigkeitsbindende Unterlage verpflichtend zu verwenden. Alle Teilnehmer haben sich so zu verhalten, dass sie ihr Umfeld und die Umwelt nicht unnötig belästigen oder belasten. Im Fahrerlager darf grundsätzlich nur im Schritttempo gefahren werden, und es dürfen nur notwendige Fahrten durchgeführt werden (z. B. zum Vorstart oder Training). Bei Missachtung dieser Vorschrift können Strafen bis hin zum Ausschluss ausgesprochen werden. Entstandener Müll ist von den Teilnehmern wieder mitzunehmen und zu entsorgen. Bei der Registrierung vor Ort werden Müllsäcke ausgegeben.  Ein Missachten von Umweltschutzbestimmungen kann zum Ausschluss führen.

Schutzkleidung/Helm

Die Teilnehmer sind verpflichtet, geeignete Schutzkleidung zu tragen. Teilnehmer, die nicht Helm, Endurostiefel, Brustpanzer oder Protektorhemd, Knieschützer, Ellbogenschützer, Handschuhe  und eine entsprechende Endurobekleidung tragen, werden vom Rennen ausgeschlossen. Ein genormter Motorradhelm nach aktuellem Stand der Technik in einwandfreiem Zustand ist Pflicht.

Sicherheitshinweise

Motorsport birgt Gefahren! Es wird allen Teilnehmern empfohlen, eine zusätzliche Unfallversicherung abzuschließen, die das Sonderrisiko Motorsport beinhaltet! Das AspangRace wird als RaceCard-Rennen geführt. Jeder Fahrer hat vor Ort die Möglichkeit, eine RaceCard zu lösen. Diese beinhaltet eine Versicherung für den Fahrer (siehe Richtlinien der RaceCard).

Jedem Teilnehmer wird empfohlen, sich in regelmäßigen Abständen ärztlich untersuchen zu lassen um seine körperliche Eignung zu testen!

Ein freies Fahren von Minderjährigen und Kindern im Bereich der Veranstaltung ist streng untersagt. Bei Missachtung haften die Erziehungsberechtigten für evtl. Schäden!

Der Rundkurs ist für Zuschauer oder Begleitpersonen Sperrzone! Besondere Vorsicht mit Kindern am Streckenrand!

Der Rundkurs ist gegenüber dem öffentlichen Verkehr abgesperrt, dennoch muss jeder Fahrer auf Sicht fahren!
Für alle Fahrer herrscht strengstes Alkoholverbot vor und während des Rennens!